Am letzten Samstag (15.10.2016) fand unsere traditionelle Fuchsjagd im Reitstall Gut Neuhaus wieder statt. Der dritte Samstag im Oktober ist schon seit eh und je das Austragungsdatum dieser sehr beliebten Reitveranstaltung.

Wir sind stolz darauf, dass wir neben dem Reitstall Reinartzkehl der einzige Reitverein in Aachen sind, der noch eine eigene Fuchsjagd ausrichtet. So zählt die Fuchsjagd der Garde zu den gesellschaftlichen Höhepunkten in den Reiterkreisen und wir konnten insgesamt 30 Reiter aus nah und fern begrüßen.

Besonders die Teilnahme unserer Freunde von der Prinzengarde Düsseldorf sowie den Aachener Stadtreitern, mit Ihrem 1. Vorsitzenden Horst Peters, hat uns sehr gefreut. Zu den Klängen der Jagdhornbläser Hegering Roetgen machten sich die beiden Master der beiden Felder Ernst Klarwasser und Egon Klinkenberg gegen 13.00 Uhr auf. Nach knapp vier Stunden erreichten alle Reiter gesund und munter wieder unser Reiterdomiziel Gut Neuhaus.

Der Wettergott war an diesem Tag ein „Prinzengardist“, denn pünktlich zum Abritt kam die Sonne heraus. Dank der tollen Unterstützung und Hilfe unseres Patenvereins der KG Rübezahl- Silesia  konnten alle Reiter immer wieder die vielen zu überquerenden Hauptverkehrsstraßen ohne Probleme meistern. Für die zahlreichen Zuschauer stand wieder ein Bus von Euregiotours bereit, der unter der Führung unseres Vizekommandanten Torsten Rehberg die spektakulärsten Stellen der Fuchsjagd anfuhr. Der Zwischenstopp auf den Talbotwiesen hat seit Jahren ein eigenes Flair, wo Reiter und Zuschauer von unseren Aktiven und unseren Gardefrauen besonders liebevoll mit Kaltgetränken und Speisen verwöhnt werden. Hier können sich die Reiter noch einmal ausreichend für den Rückweg stärken.

Der Senat der Prinzengarde, unter der Führung ihres Senatspräsidenten Michael Büscher, hat es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen einen Planwagen zu organisieren um aktiv an der Fuchsjagd teilzunehmen.

Am Ende der Fuchsjagd wurde noch der Fuchssieger ermittelt, der in diesem Jahr weiblich ist, Alina Ziegler heißt und aus Mönchengladbach kommt.

Ein ganz herzliches Dankeschön sagen wir unserem Fotografen Karim Rahnama für die vielen schönen Impressionen, der Familie Plum sowie unserem Orgateam um Heinz Roßkamp.

Das Schmücken der Reithalle und der sonntags stattfindende Abbau und das Wiederherstellen der Reithalle für den Normalbetrieb zählen hierbei zu den arbeitsintensivsten Aufgaben. Hier noch mal der Dank an alle, die zum Gelingen der Fuchsjagd beigetragen haben.

Fotos von unserer Fuchsjagd können Sie wie immer in der Galerie finden.