Liebe Freunde, liebe Mitglieder, liebe Gäste,

die Prinzengarde der Stadt Aachen startete gestern Abend im Marschiertor, der Heimat der Stadtgarde Oecher Penn, in ihre 107. Session.

Der Kommandant konnte neben dem designierten Prinzen Thomas III. und seinem Hofstaat auch den Ehrenkommandanten Peter Offermanns, die Ehrenmitglieder Jennifer Deerberg, Georg Helg, Robert Sommer und Matthias Barth sowie einige Senatoren der Prinzengarde mit ihrem Präsidenten Michael Büscher und ihrem Vize-Präsidenten Dietmar Spotke begrüßen.

Traditionell wurden alle Mitglieder und Freunde beim Betreten des Marschiertores mit unserem diesjährigen Sessionsorden ausgezeichnet.

Der Kommandant bedankte sich erneut bei der Firma Arei Kanalservice für das Sponsoring des Herrenordens.

Nachdem der Kommandant detailliert den Sessionsorden 2017 beschrieben hat, der in dieser Session dem Aachener Rathaus unter dem Motto „Merci Stadthuus“ gewidmet ist,  konnten alle Anwesenden sich im Anschluss an einem rustikalen Buffet aus dem Hause des Novotel Aachen City stärken.

Unter den Augen des Präsidenten des Festausschuss Aachener Karneval Frank Prömpeler sowie den zahlreich anwesenden befreundeten Karnevalsvereinen, wie dem AKV, der Stadtgarde Oecher Penn und  dem KK. Oecher Storm eröffnete das Prinzenduo der Jahre 1995 und 1999 Horst Hermanns und Josef Henkel musikalisch und sehr stimmungsvoll den Abend.

Der Kommandant zeichnete danach im Rahmen der Beförderungen Peter Schäfer mit dem 2. Stern für 6 jährige aktive Mitgliedschaft und Helmut Gerosa mit dem 3. Stern für 9 jährige aktive Mitgliedschaft aus.

Für 25 jährige Mitgliedschaften erhielten Robert Barth, Manfred Bonne und Dr. Eike Trampen die Anstecknadel in Silber nebst Urkunde überreicht.

Ein wahrer Volltreffer war im Anschluss der aus Funk und Fernsehen bekannte Comedian Joachim Jung alias „Lieselotte Lotterlappen“, der bei fast jedem die Lachmuskulatur auf das Äußerste strapazierte und nur nach zahllosen Zugaben das Marschiertor wieder verlassen durfte.

Der Kommandant zeichnete danach mit dem Sonderorden in Bronze die aktiven Offiziere Andreas Handels und Heinz Roßkamp sowie unseren Senator und Ex-AKV Präsidenten Horst Wollgarten für Ihre Verdienste um die Prinzengarde aus.

Für seine 12 jährige Vorstandsarbeit im geschäftsführenden Vorstand wurde der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Jacobs mit dem Verdienstorden in Gold geehrt.

Danach bestanden stimmungsvoll die vier bezaubernden Damen der neu gegründeten Gruppe „Night Wiever“ aus Richterich ihre Feuertaufe bei der Prinzengarde. Der Aachener Karneval kann sich auf diese Gruppe in Zukunft sehr freuen.

 

Der erste absolute Höhepunkt der Sessionseröffnung war die Ernennung von Johannes Schumacher zum Ehrenmitglied der Prinzengarde der Stadt Aachen. Johannes Schumacher war nicht nur von 1987-1999 Vize-Kommandant der Garde sondern sein Herz schlägt noch bis zum heutigen Tag für seine Garde, die er Jahr für Jahr finanziell und mit seinen wertvollen Tipps und Ideen unterstützt. Minutenlang erhielt er von den anwesenden Mitgliedern einen anhaltenden Applaus.

Als inzwischen fester Bestandteil jeder Sessionseröffnung der Garde begeisterte Kurt Christ mit seinen wunderschönen Liedern, wie „Konfetti überall“ das sehr gut gefüllte Marschiertor. Seine Lieder sind inzwischen ein Ohrwurm und man merkt ihm sehr an, dass er seine Auftritte bei unserer Prinzengarde sehr genießt.

 

Der zweite absolute Höhepunkt der diesjährigen Sessionseröffnung war die Auszeichnung von Josef Esser mit dem höchsten Orden, den die Prinzengarde je vergeben kann, dem Ferdi-Franchi-Gedächnisorden. Dieser Orden wurde in der 107 jährigen Geschichte der Prinzengarde bisher nur fünf Mal verliehen. Die letzten beiden Ausgezeichneten mit diesem Orden waren die ehemaligen Kommandanten Bruno Käfer und Peter Offermanns.

Josef Esser prägte entscheidend mit seinen Ideen und Vorstellungen als Vize-Kommandant in der Zeit von 1994-2004 die Zukunft der Prinzengarde. Nach seiner langjährigen Vorstandsarbeit kehrte er wieder in die Reihen der aktiven Gardisten zurück, wo er immer, auch ohne Funktion, für seine Garde Aufgaben übernahm. So feierte er in dieser Session ein ganz besonderes Jubiläum, er entwarf zum 25. Male in Folge den jeweiligen Sessionsorden unserer Prinzengarde. Auch Josef Esser erhielt für seine Verdienste einen minutenlangen anhaltenden Applaus.

 

Im Anschluss an diese Ehrung heizte mit Angelique Sendzik, ein weiblicher Stern des Poppschlagers aus Herne, mit Ihrem Repertoire von Songs von Helene Fischer, Beatrice Egli und Ann Maria Zimmermann unseren Mitgliedern so richtig ein.

Den Abschluss unter einem wirklich gelungen Sessionsauftakt 2017 machte unser designierter Prinz Thomas III. mit seinem Hofstaat und seinen stimmungsvollen Liedern, die viel Lust auf mehr und eine tolle Session schließen lassen.

Ihr Kommandant
Dirk Trampen