Am Freitag startete die Prinzengarde der Stadt Aachen mit dem Damenordensfest so richtig in die neue Session 2019.

Es ist schon seit Jahren eine Tradition, dass sich die aktiven Offiziere, Reservisten und Senatoren jedes Jahr aufs Neue einen Tag vor der jeweiligen Prinzenproklamation im Quellenhof, genauer gesagt im schnuckeligen Kurmittelhaus, mit ihren Frauen einfinden.

Dieser besondere Tag signalisiert allen Gardisten und Senatoren, die zum ersten Male wieder ihre schmucke Uniform nach Aschermittwoch des Vorjahres angezogen haben, dass die neue Session quasi in den Startlöchern steht.

Unser Kommandant Dirk Trampen begrüßte zu Beginn des Abends ganz besonders die „Herzdamen“ der Aktiven und Senatoren, insbesondere das Tanzpaar Inga Dahlen und Sandro Gallazini sowie den Senatsvizepräsidenten Matthias Hindemith.

Besonders gefreut haben wir uns zudem, dass unser Kommandant der Reserve Hans Bomble der Einladung gefolgt ist.

Der Abend startete zunächst mit zwei Auszeichnungen, denn Stephan Eldracher vom Senat der Prinzengarde erhielt für seine 25-jährige Mitgliedschaft seine Urkunde und silberne Vereinsnadel überreicht. Danach bekam Michael Foellmer seines Zeichen Ex-Prinz 2018 feierlich seinen Degen überreicht, da er die aktive Garde in der anstehenden Session 2019 zum ersten Male verstärkt.

Im Anschluss präsentierte unsere Tanzmarie Inga Dahlen unseren diesjährigen Damenorden wunderschön drapiert auf Ihrem Jabötchen.

Leider konnte unser Kommandant sich nicht persönlich an diesem Abend bei Thomas Contzen von der gleichnamigen Firma Dach- und Fassadentechnik Contzen, unserem langjährigen Damenordensponsor, bedanken, da dieser sich noch in seinem wohl verdienten Urlaub befand.

Unser ehemaliger Vizekommandanten Josef Esser hat auch in diesem Jahr wieder den Damenorden entworfen und sich wie auch schon im letzten Jahr etwas ganz Besonderes für unsere Garde- und Senatorenfrauen einfallen lassen, denn am Damenorden leuchtete unter dem „eigentlichen Orden“ erneut zusätzlich ein rotes Herz.

Nachdem alle Garde- und Senatsfrauen durch die Kommandantur mit dem neuen Damenorden ausgezeichnet worden sind, wurde der Abend dann musikalisch durch John Ostheide, der viele bekannte internationale Hits am Klavier zum Besten gab, sehr schwungvoll und singend beendet.

In großer Vorfreude auf die neue Session wurde dann noch in gemütlicher Runde noch so manches Kaltgetränk vernichtet.

Dank Karim Rahnama können die wunderschönen Impressionen des Abends in der Galerie bewundert werden.